CED 2022 - Woran sollen sich Diagnostik und Therapie bei CED ausrichten?

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

wir möchten Sie bereits jetzt in der optimistischen Annahme, dass die Pandemie sich in eine Endemie verwandelt, im November 2022 zum 13. Mal zu unserem jährlichen CED Symposium nach Frankfurt in den schönen Campus Westend der Goethe-Universität einladen.

Wir haben auch für die diesjährige Veranstaltung renommierte und klinisch erfahrene Referent:innen gewinnen können, die neben den aktuellsten und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auch zu Themen Stellung nehmen, die im täglichen klinischen Alltag von Bedeutung sind.
Etablierte Therapiestrategien, Prädiktoren von Wirkung und Nebenwirkungen von Medikamenten, wichtige Probleme, die die Sorgen und Bedenken von Patient:innen dominieren, sowie die Riskostratifizierung und Prognose bei CED werden in einem ersten Themenblock behandelt, gefolgt von einem State of the Art Vortrag zum Thema Entwicklungen in der Endoskopie, deren diagnostische Relevanz und auch Akzeptanz und Praktikabilität in der täglichen Praxis.

Ein weiterer Themenblock widmet sich dem Thema der CED in besonderen Lebenssituationen, gefolgt von mehreren Vorträgen zur immer wieder klinisch relevanten Frage, woran sich Diagnostik und Therapie der CED eigentlich ausrichten soll. Steht die Klinik im Vordergrund, sind es Labor und Biomarker, oder die endoskopische, histologische Morphologie bzw. die bildgebenden Verfahren? Danach folgt ein zweiter State of the Art Vortrag, der die spannende Frage behandelt, warum alle bislang zur Verfügung stehenden Therapien bei CED nur bedingt helfen.

Den krönenden Abschluss bilden dann Referate zu den klinischen Studien und den ersten klinischen Erfahrungen der vielfältigen neuen Therapien und ihre Integration in die aktuellen
Behandlungsalgorithmen. Wir hoffen sehr, dass wir mit diesem Themenspektrum Ihr Interesse wecken können und freuen uns, Sie im Herbst des Jahres hoffentlich mal wieder von Angesicht zu Angesicht zu treffen. Wie immer wird es reichliche Möglichkeit zur Diskussion mit den Referent:innen und zu einem Erfahrungsaustausch in den Pausen kommen.

Vielen Dank im Voraus

F. Hartmann; A. Dignaß; J. Stein

 

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.

 

Ort: Frankfurt am Main